top of page

Sommerferienjobs für Schüler: Spaß und Geld verdienen im Freibad und mehr

Schweiz bedeutet das nicht nur Freizeit und Erholung, sondern auch die Möglichkeit, einen Ferienjob zu ergattern. Ein Sommerjob bietet die Chance, erstes eigenes Geld zu verdienen, wertvolle Erfahrungen zu sammeln und vielleicht sogar neue Freunde zu finden. In diesem Blogartikel stellen wir verschiedene Sommerjobs für Schüler vor und geben Tipps, wie man den perfekten Ferienjob findet.



Warum ein Sommerjob?

1. Finanzieller Vorteil: Ein Sommerjob ermöglicht es Schülern, eigenes Geld zu verdienen, das sie für ihre Hobbys, Freizeitaktivitäten oder größere Anschaffungen sparen können.

2. Berufserfahrung sammeln: Frühe Berufserfahrung ist ein Pluspunkt im Lebenslauf und kann später bei der Jobsuche von Vorteil sein. Ein Sommerjob zeigt zukünftigen Arbeitgebern, dass man engagiert und zuverlässig ist.

3. Soziale Kompetenzen entwickeln: Arbeiten in einem Team, Umgang mit Kunden und Verantwortung übernehmen – all das sind Fähigkeiten, die durch einen Ferienjob geschult werden und im späteren Berufsleben hilfreich sind.

4. Neue Freundschaften: Ein Ferienjob bietet die Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und Freundschaften zu schließen, die über die Sommerferien hinaus bestehen bleiben.



Ideen für Sommerferienjobs

1. Rettungsschwimmer im Freibad: Für sportliche Schüler, die gut schwimmen können, ist ein Job als Rettungsschwimmer ideal. Neben der Überwachung der Badegäste gehört auch die Pflege des Schwimmbadgeländes zu den Aufgaben.

2. Kiosk- oder Eisverkäufer: Ein Job im Freibad-Kiosk oder als Eisverkäufer ist perfekt für Schüler, die gerne im Freien arbeiten und den Kontakt mit Menschen mögen. Hier lernt man, mit Geld umzugehen und Kunden zu bedienen.

3. Gartenarbeit und Landschaftspflege: Für Schüler, die gerne im Grünen arbeiten, bieten sich Jobs in der Gartenpflege an. Rasenmähen, Unkrautjäten und die Pflege von Blumenbeeten sind typische Aufgaben.

4. Aushilfe in Cafés und Restaurants: Die Gastronomie sucht in den Sommermonaten häufig nach Aushilfen. Ob als Kellner, Küchenhilfe oder am Tresen – hier kann man wertvolle Erfahrungen im Servicebereich sammeln.

5. Betreuer in Ferienlagern: Wer gerne mit Kindern arbeitet, kann als Betreuer in einem Ferienlager tätig werden. Spiele organisieren, Ausflüge begleiten und die Aufsicht der Kinder übernehmen sind typische Aufgaben.

6. Zeitungszusteller: Ein klassischer Ferienjob, bei dem man früh morgens Zeitungen austrägt. Dieser Job erfordert frühes Aufstehen, bietet aber den Rest des Tages für andere Aktivitäten.

7. Verkäufer auf Wochenmärkten: Auf Wochenmärkten werden oft Aushilfen benötigt, um Stände aufzubauen, Waren zu verkaufen und Kunden zu beraten. Ein idealer Job für kommunikative Schüler.

8. Babysitter: Für Schüler, die verantwortungsvoll und geduldig sind, ist Babysitting eine gute Möglichkeit, Geld zu verdienen. Eltern sind immer auf der Suche nach vertrauenswürdigen Babysittern.

9. Veranstaltungshelfer: Im Sommer finden viele Festivals, Konzerte und Veranstaltungen statt. Hier werden oft Helfer für den Auf- und Abbau, Einlasskontrollen oder als Unterstützung für das Eventmanagement gesucht.

10. Praktikum in Unternehmen: Ein Praktikum in einem Unternehmen bietet Einblicke in verschiedene Berufsfelder und ist eine hervorragende Gelegenheit, berufliche Kontakte zu knüpfen.


Tipps für die Jobsuche

1. Frühzeitig suchen: Viele Sommerjobs sind schnell vergeben. Beginne daher rechtzeitig mit der Suche und bewerbe dich frühzeitig auf interessante Stellen.

2. Netzwerke nutzen: Frage in deinem Freundes- und Bekanntenkreis nach Jobmöglichkeiten. Oftmals haben Freunde oder Verwandte gute Tipps oder können dich empfehlen.

3. Online-Plattformen und lokale Zeitungen: Viele Ferienjobs werden auf Jobportalen und in lokalen Zeitungen ausgeschrieben. Schaue regelmäßig nach neuen Angeboten und bewirb dich aktiv.

4. Bewerbungsunterlagen vorbereiten: Bereite eine kurze Bewerbung vor, die deine Motivation und bisherigen Erfahrungen darstellt. Ein Lebenslauf und ein kurzes Anschreiben sind oft ausreichend.

5. Flexibilität zeigen: Zeige dich flexibel, was Arbeitszeiten und Aufgaben angeht. Arbeitgeber schätzen es, wenn Schüler bereit sind, verschiedene Aufgaben zu übernehmen und auch mal einzuspringen.


Fazit

Ein Sommerferienjob bietet Schülern viele Vorteile: Man kann eigenes Geld verdienen, wertvolle Erfahrungen sammeln und neue Leute kennenlernen. Ob im Freibad, als Verkäufer, Babysitter oder in der Gastronomie – die Möglichkeiten sind vielfältig. Wichtig ist, frühzeitig mit der Suche zu beginnen und flexibel zu sein. So steht einem spannenden und produktiven Sommer nichts im Wege.


Viel Erfolg bei der Jobsuche und einen tollen Sommer mit deinem neuen Ferienjob

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page